Impressum

Diese Seite drucken

Surf-Tipps

Unabhängige Gesundheitsinformationen

  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)
    ist ein unabhängiges wissenschaftliches Institut, das den Nutzen medizinischer Leistungen für den Patienten untersucht. Das Institut erforscht, was therapeutisch und diagnostisch möglich und sinnvoll ist und informiert ÄrztInnen und PatientInnen darüber.
  • Gesundheitsinformation des IQWiG - www.gesundheitsinformation.de
    Die Webseite des IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) enthält Informationen für VerbraucherInnen und PatientInnen und stützt sich auf institutseigene wissenschaftliche Publikationen stützt. Die Themen können frei gewählt werden.
  • Die unabhängige Verbraucherzeitschrift Gute Pillen – Schlechte Pillen
    Die Zeitschrift ist die erste unabhängige Verbraucherzeitschrift für Medikamente in Deutschland. Sie erscheint alle zwei Monate und enthält neben Informationen zu Medikamenten, auch immer die Sparte: Gepanschtes aus dem Internet, Kurznachrichten und eine Rubrik: Werbung – Aufgepasst, die auf Tricks und Kniffe der Werbung hinweist.(Herausgeber der Zeitschrift sind vier unabhängige Arzneimittelzeitschriften: Pharma-Brief, Der Arzneimittelbrief, arznei-telegramm, Arzneiverordnung in der Praxis - bei der Zeitschrift handelt es sich um ein vereinseigenes Produkt)
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) - Patienteninformation
    Die UPD informiert und unterstützt bundesweit neutral und unabhängig PatientInnen bei gesundheitsrelevanten Themen. Die UPD bietet in bundesweit 26 regionalen und überregionalen Beratungsstellen sowie über ein Beratungstelefon kompetente Hilfe und Beratung.
  • Wissensplattform Fachwissenschaft Gesundheit an der Universität Hamburg.
    PatientInnen finden hier unabhängige Informationen zu Gesundheits- und Pflegethemen sowie zu Krankheiten. Der Menüpunkt Grundwissen bietet eine verständliche Einführung in: Wie wirksam sind Medikamente? Wie sicher sind medizinische Tests?
  • Gesundheitsinformationen im Netz - Ein Leitfaden, seriöse von unseriösen Informationen zu unterscheiden.

Mitmachparcours und Ausstellungen zu Gesundheitsthemen

  • Die BUKO Pharma-Kampagne hat eine Ausstellung zum Thema: Kein Leben ohne Pillen – Die Medikalisierung des Alltags konzipiert. Diese kann zusammen mit einer Begleitbroschüre online angesehen, aber auch für Schulen, öffentliche Einrichtungen etc. ausgeliehen werden. http://www.bukopharma.de/index.php?page=medikalisierung
  • Materialien der BUKO Pharma-Kampagne zum kritischen Umgang mit Arzneimitteln einerseits und mit Arzneimittelwerbung andererseits stehen hier zum Download bereit.
    Kritischer Umgang mit Arzneimitteln [PDF/510kB]
    Kritischer Umgang mit Arzneimittelwerbung [PDF/580kB]
  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) – eine deutsche staatliche Institution – bietet zahlreiche Mitmachparcours und Ausstellungen zu Gesundheitsthemen an. Zum Beispiel: Mitmachparcour – Aids weltweit, Mitmachparcour - Klar-Sicht – über die Risiken des Alkohol- und Tabakkonsums, andere Themen sind Ernährung, Bewegung und Entspannung, Liebe und Sexualität etc. – www.bzga.de

Krankheitserreger allgemein

  • Die Webseite www.e-bug.eu bietet zahlreiche Spiele zu Krankheitserregern allgemein an (verschiedene Sprache – Englisch, Französisch, Spanisch, Griechisch etc.)

Zum Thema Antibiotika

  • Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat hierzu in seinem Portal Gesundheitsinformationen für PatientInnen herausgegeben. http://www.gesundheitsinformation.de/antibiotika.571.56.html
  • Antibiotika-Resistenz – die unterschätzte Gefahr. Aus: Pharma-Brief 10/2008 S.6,  BUKO Pharma-Kampagne
  • Der 18. November wird in der Europäischen Union als eine Art Gedenktag für Antibiotika begangen. Damit will man auf den übermäßigen Einsatz von Antibiotika und deren Folgen hinweisen. Zu sehen gibt es z.B. kleine Videoclips und man kann auch ein Quiz mitmachen (in englischer Sprache)
  • Das Ökumenisch Pharmazeutische Netzwerk (EPN) setzt sich mit einer Kampagne für mehr Aufklärung im Bereich Antibiotika-Gebrauch. So werden Schulungen für Gesundheitsarbeiter vor allem in Afrika durchgeführt oder Projekte an Schulen und Hochschulen in Moldawien und Indien. Mehr zur Kampagne (englische Sprache). Webseite erreichbar über das Deutsche Institut für ärztliche Mission / Tübingen.

Allgemeine Informationen zu entwicklungspolitischen Themen im Bereich Gesundheit

  • Die BUKO Pharma-Kampagne beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schattenseiten des Arzneimittelmarktes in Süd und Nord. Sie setzt sich für das Menschenrecht auf gesunde Lebensbedingungen ein. Um dies zu erreichen, arbeitet die Pharma-Kampagne eng mit Gesundheits- und Verbrauchergruppen aus aller Welt zusammen. Regelmäßig erscheint die Zeitschrift: Pharma-Brief mit aktuellen Themen zu Arzneimitteln, Gesundheit und Entwicklungspolitik.
  • Unterrichtsmaterialien zum Thema: "Macht Wohlstand krank? Nichtübertragbare Erkrankungen - ein globales Problem" Kostenloser Download der Schulmaterialien [PDF]
  • Die deutsche Organisation medico international mit Sitz in Frankfurt setzt sich 40 Jahren für Gesundheit für alle Menschen sowie für den Zugang aller Menschen zu unentbehrlichen Arzneimitteln ein.

Allgemeines zur Entwicklungspolitik

  • Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bietet auf seiner übersichtlichen Internetseite viel Material zu den Konzepten und Zielen der deutschen Entwicklungspolitik.
  • Die Bundeszentrale für politische Bildung hat mit seiner Webseite www.hanisauland.de ein umfangreiches Portal, dass neben allgemein politischen Themen auch entwicklungspolitisch wichtige Bereiche aufarbeitet. Zum Beispiel ein Spezial zu Kinderrechten:  http://www.hanisauland.de/spezial/kinderrechte-dossie Darüber hinaus bietet das Portal ein umfangreiches Lexikon und die Möglichkeit, Fragen direkt an die Bundeszentrale zu stellen.
  • Die internationale Kampagne „Deine Stimme gegen Armut“ bietet ein Portal für SchülerInnen, die sich mit Aktionen direkt in entwicklungspolitische Problemstellungen einbringen können. Darüber hinaus gibt es umfassende Informationen zu den Weltentwicklungszielen (Millenium Development Goals = MDG)
  • No Excuse 2015 Milleniumskampagne bietet viele Informationen zu den Weltentwicklungszielen. Darüber hinaus gibt es Aktionen, die zum Mitmachen einladen. www.un-kampagne.de
  • Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) bietet mit seinem Schülerheft: „Du kannst was ändern! Komm schon.“ eine kostenloses Heft, die die Anliegen und die Wirkungen der Millenniumsziele sowie eigene Mitwirkungsmöglichkeiten vorstellt.
  • Das regelmäßig aktualisierte „Datenblatt Entwicklungspolitik“  bietet statistische Daten zur Umsetzung der Weltentwicklungsziele (kostenloser Download: www.welthaus.de > Globales Lernen >Download

Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) für Globales Lernen

Im Internetportal „Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) für Globales Lernen“ findet ihr Informationen, Bildungsmaterialien und Kontakte zum Leben in der Einen Welt und zu Fragen der Entwicklung und Globalisierung. Die Web-Seite präsentiert zusätzlich aktuelle Informationen, auch zu Veranstaltungen, Kampagnen und Wettbewerben. Sie bietet außerdem umfangreiche Hintergrundinformationen und Recherchemöglichkeiten zu Themen und Ländern. www.globaleslernen.de