Impressum

Diese Seite drucken

PreisträgerInnen
des Pillenchecker.de - Ideenwettbewerbs

Ob Zeitschrift, Internet oder Kino - die Themen Gesundheit und Medikamente sind überall präsent und Werbebotschaften verfolgen uns auf Schritt und Tritt. Pillenchecker.de hat Jugendliche aufgefordert, sich kritisch mit Arzneimittelwerbung auseinander zu setzen oder Werbung kreativ zu verfremden.

Viele Einsendungen haben uns erreicht und es hat einige Zeit gedauert, alle Beiträge zu sichten. Jetzt stehen die GewinnerInnen fest. Drei Beiträge wurden prämiert und mit einem Preisgeld belohnt. Die phantasievollen Werke wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

1. Platz - Marsocilin - Arzneimittelwerbung im All
Ein Beitrag von Carl Schneiders.

Ganzen Beitrag anschauen. [PDF]

Dieser Beitrag gefiel uns besonders gut, da er das Geschäftsverhalten der Pharmaindustrie aufs Korn nimmt.
Letztendlich gab dieser Beitrag sogar den Anstoß für die Rahmenhandlung unserer diesjährigen Straßentheatertour: "Space Pharma auf geheimer Mission."

 

2. Platz - Alles Natur? - Ein Filmbeitrag zu Schüssler-Salzen
Ein Beitrag der Dialog AG der Liebfrauenschule Nottuln

Dieser Beitrag nähert sich aus vielen unterschiedlichen Perspektiven der Problematik der Arzneimittelwerbung. Besonders gefiel uns die aufwendige visuelle Aufarbeitung.
ACHTUNG: Dieser Kurzfilm versteht sich als künstlerischer Beitrag. Wirkungen und Nebenwirkungen von Schüssler-Salzen wurden von den SchülerInnen im Rahmen einer kreativen auseinandersetzung mit Arzneimtitelwerbung frei erfunden und auch die Film-Handlung ist rein fiktiv.

Schüssler-Salze erfreuen sich allerdings in Deutschland großer Beliebtheit. Wissenschaftliche Belege für eine Wirksamkeit fehlen. Schaden richtet die Anwendung von Schüssler-Salzen aber auch nicht an - es sei denn, ihretwegen unterbleibt eine wirksame Therapie.
Mehr Informationen zum Thema Schüssler-Salze bietet die kritische Arzneimittelzeitschrift Gute Pillen - Schlechte Pillen (www.gutepillen-schlechtepillen.de) im Heft 5, Sept. / Okt. 2008. Hier kannst Du den Artikel lesen.

 

Zum Anschauen benötigen Sie den Adobe Flash-Player.

 

3. Platz - Driscinzedrolinoxol - Tabletten für jede Lebenslage?
Ein Beitrag von Moira Frank und Mareike Franke

Ganzen Beitrag anschauen. [PDF]

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema der Medikalisierung und hinterfragt, ob wir wirklich für jede Lebenslage eine Tablette brauchen. "Was sie auch haben - mit Driscinzedrolinoxol hätten Sie´s nicht!"
Auch hier gefiel uns besonders die visuelle Aufarbeitung des Beitrags.